Zurück zur Suche
Übersicht

Anti-NMDAR

Klinik für Immunologie (Serologie)
Weitere Informationen

NMDA-Rezeptor, Glutamatrezeptor, limbische Enzephalitis

IIFT: Neurologie-Mosaik (Euroimmun)

Zweimal pro Woche

innerhalb 3 Wochen

Titer

Der NMDA-Rezeptor (NMDAR) ist ein exzitatorischer ionotroper Glutamat-Rezeptor, ein nicht selektiver Kationenkanal, der Kalzium gut leitet und nach dem synthetischen Agonisten NMDA benannt ist. Im Hippocampus ist er reichlich vorhanden. Er wird durch Bindung des Liganden bei gleichzeitiger Depolarisation, d.h. wenn die Synapse stark benutzt wird, aktiviert und ist damit wichtig für das Lernen, für die Bahnung bestimmter „Wege“. AK gegen den NMDAR führen zur NMDAR-Enzephalitis. Nach grippeähnlichen Symptomen kommt es zu psychiatrischen Symptomen, epileptischen Anfällen, autonomen und kognitiven Störungen und Lähmungen. Bei jungen Frauen oft paraneoplastisch bei Teratom. Recht gutes Ansprechen auf Immuntherapie.

Referenzbereich

<1:10

Taxpunkte

Eidg. AL Text Fachbereich Tarmed-Pos. Taxpunkte
1194.00 Autoantikörper gegen NMDA-Rezeptor I - 87
Präanalytik

Anti-NMDAR

Klinik für Immunologie (Serologie)
Weitere Informationen

Neurologische Autoantikörper

Serum

Vacutainer rot, 10 ml

Alternativ: Plasma (EDTA, Heparin, Citrat) Bestimmung auch aus Liquor möglich! => Spezial Röhrchen Liquor 10ml Nativ ohne Zusätze

innerhalb 3 Wochen

A-Post, bei Raumtemperatur

Analytik

Anti-NMDAR

Serum

iIF (indirekte Immunfluoreszenz)

Titer