Zurück zur Suche
Übersicht

5-Hydroxyindolessigsäure im Sammelurin (HIES)

Institut für Klinische Chemie (Spezialanalysen)
Weitere Informationen

5-Hydroxyindol-Acetat (5-HIAA) E: 5-Hydroxyindoleacetic acid (Collected Urine); F: Acide 5-hydroxyindolacétique (Urine de 24h), I: Acido 5 Idrossi 3 Indolacetico (Urina 24 ore)

Einmal pro Woche

innerhalb 1 Woche

µmol/24h

Erhöht bei Carcinoid-Tumoren/Metastasen des Intestinums, der Bronchien oder Gonaden. Werte >50 µmol/24h sind verdächtig für ein Carcinoid, >78 µmol/24h sehr wahrscheinlich mit einem Carcinoid assoziiert, und >130 µmol/24h fast beweisend für das Vorliegen eines Carcinoids.

Ungenügende diätetische Vorbereitung des Patienten (siehe Präanalytik). Sammelfehler (siehe Präanalytik).

Chromogranin A

HIES ist nur im angesäuerten Urin und gekühlt stabil! Diät beachten! (siehe Präanalytik)

Referenzbereich

Typ
von (µmol/24h)
bis (µmol/24h)
Erwachsene
-
42.9

Spontanurin: <3.7 µmol/mmol Kreatinin

Taxpunkte

Eidg. AL Text Fachbereich Tarmed-Pos. Taxpunkte
1011.00 5-Hydroxyindolacetat (HIA) C - 81

Umrechnung

Präanalytik

5-Hydroxyindolessigsäure im Sammelurin (HIES)

Institut für Klinische Chemie (Spezialanalysen)
Weitere Informationen

IKC 1 - Untersuchungen von Blut
IKC 4 - Endokrinologische Untersuchungen

Sammelurin

Sammelurin

Angesäuert: 20-25°C: 2 Stunden 2-8°C: 2 Wochen -20°C: keine Angaben

10.0

Vacutainer braun

Urinsammlung, angesäuert, gekühlt: - 10 ml Salzsäure 20% pro Sammelurin vorlegen (wichtig: Urin sollte pH <2 haben). - Ersten Morgenurin verwerfen. Die Sammelzeit beginnt mit dem zweiten Morgenurin. - Sämtliche Miktionen während des Tages und der darauffolgenden Nacht in das Sammelgefäss geben. Sammelgefäss gekühlt lagern. - Der erste Morgenurin des nächsten Tages wird als letzte Portion gesammelt. - Sammelzeit + Urinmenge auf dem Auftragsformular eintragen. - Sammelurin gut mischen, 10 ml abfüllen in Urinröhrchen ohne Zusatz (z.B. Vacutainer braun). Probe gekühlt lagern. Anfallsurin: Während einer hypertensiven Krise gewonnener Urin: 1 ml Salzsäure 20% pro 100 ml Urin zugeben. Gut mischen, 10 ml abfüllen in Urinröhrchen ohne Zusatz (z.B, Vacutainer braun). Probe gekühlt lagern. Diät: 2 Tage vor und während der Sammlung sind Serotonin-haltige Nahrungsmittel zu vermeiden (z.B Ananas, Bananen, Nüsse (insbesondere Walnüsse), Pflaumen, Kiwis, Johannisbeeren, Tomaten, Auberginen, Avocados, Melonen, Datteln) L-Tryptophan- und 5-Hydroxytryptophan-Supplemente, Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke sowie Nikotin. Körperliche Aktivität: Sport und starke körperliche Aktivität sind zu vermeiden. Nach Möglichkeit sollten 2 Tage vor Sammlung folgende Substanzen abgesetzt werden: Paracetamol, Cumarine, Mephenesin, Phenobarbital, Azetanilid, Ephedrin-HCl, Methamphetamin, Nikotin, Phentolamin, Koffein, Phenacetin, Methocarbamol, Acetylsalicylsäure, Levodopa, Promethazin, Isoniazid, Methenamin, Streptozocin, Chlorpromazin

innerhalb 1 Woche

kühlen

Gekühlt verschicken (Eis), Express

24 h-Urinsammelflasche zu bestellen im EBIS Nr. 101940 und 10 ml Salzsäure 20% zu beziehen am IKC-Schalter.

Analytik

5-Hydroxyindolessigsäure im Sammelurin (HIES)

Hydroxyindolessigsäure

ja

25971-3 / 3167-4 / 14573-0 / 25886-3 / 14684-5 / 47545-9

Sammelurin

24 h

Postgrad Med J 1995;71(839):542-5

HPLC - ECD

quantitativ

µmol/24h --> 0.191 --> mg/24h
mg/24h --> 5.2356 --> µmol/24h

4% bei 20 µmol/l
2.8% bei 59.3 µmol/l